Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Biowetter für Deutschland am 14.06.2024


Im Norden:
Kopfschmerzen und Migräneattacken werden witterungsbedingt verstärkt. Ein niedriger Blutdruck ruft häufig Schwindelgefühl und Kreislaufprobleme hervor. Daher sollte man viel Wasser trinken und anstrengende Arbeiten vermeiden. Da der Körper nicht so gut mit Sauerstoff versorgt wird wie sonst, ermüdet man schnell.

Im Osten:
Die Wetterlage verursacht häufiger als sonst niedrigen Blutdruck und Kopfschmerzen. Einige Menschen neigen auch zu Kreislaufbeschwerden und Schwindelgefühl. Das Wohlbefinden wird beeinträchtigt. Nach einem wenig erholsamen Schlaf sind Leistungs- und Reaktionsfähigkeit herabgesetzt.

Im Süden:
Die derzeitige Wetterlage beeinträchtigt den erholsamen Tiefschlaf. Oft geht man müde und mit geringem Elan durch den Alltag. Arbeiten fallen schwerer als sonst, da die Leistungsfähigkeit unter dem persönlichen Durchschnitt liegt. Auch das Reaktionsvermögen ist herabgesetzt. Kopfschmerzen, Migräneattacken und Schwindelgefühl tritt oft auf.

Im Westen:
Personen mit Arthritis oder anderen Gelenkerkrankungen berichten oft von verstärkten Schmerzen während Tiefdruckwetterlagen. Der veränderte Luftdruck kann zu einer Veränderung des Gelenkspalts und der Flüssigkeitsverteilung in den Gelenken führen, was Schmerzen und Steifheit verstärkt.



Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de