Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Wetternews vom 18.09.2021


Zwischen Spätsommer und Herbst: Wo sind die Sonnenecken, wo die Regengebiete?

Ein Wochenende voller Kontraste steht uns bevor, so die Wettermodelle: Dort. wo es am Samstag regnet, scheint am Sonnta...

Ein Wochenende voller Kontraste steht uns bevor, so die Wettermodelle: Dort. wo es am Samstag regnet, scheint am Sonntag die Sonne und umgekehrt. Wir verraten Ihnen, in welchen Gegenden die Sonnenanbeter unter Ihnen voll auf ihre Kosten kommen und wo Freunde des Regenwetters gute Karten haben. Der heutige Samstag zeigt sich im Süden und Westen des Landes bei einem Mix aus Sonne und Wolken deutlich freundlicher als die Gebiete zwischen Nordfriesland und östlichen Mittelgebirgen. Dort bedecken viele Wolken den Himmel, örtlich kommt es zu Regenschauern. In Dresden beispielsweise schaut die Sonne nur für rund eine halbe Stunde zwischen den Wolken hervor. Sehr viel bessere Chancen noch etwas Septembersonne zu tanken, werden Sie in München haben: Dort scheint die Sonne mit 11 Stunden am längsten. Ähnlich gut sieht es in Freiburg oder Karlsruhe aus. Doch Vorsicht, auch im Westen kann man Pech haben und die Sonnencreme umsonst mitgenommen haben. Zwischen Sauerland und Harz fallen die Sonnenstunden mit 3 bis 4 deutlich geringer aus.Der Sonntag schließlich entspricht dem genauen Gegenteil des Vortags. Dann ist es zwischen Niederrhein und Alpen stark bewölkt mit teils länger anhaltenden und zum Teil auch kräftigeren Regengüssen, während der Norden und Osten von Sonne und nur wenigen Wolken profitieren. In Berlin und Brandenburg lässt sich die Sonne beispielsweise mindestens 8,5 Stunden lang genießen. Doch die Spitzenreiter sind Magdeburg, Cottbus und das als „Elbflorenz" berühmte Dresden mit jeweils 11 Stunden ungetrübtem Sonnenschein. Ganz anders sieht es beispielsweise in Freiburg (Breisgau) aus, wo die maximale Sonnenscheindauer bei unter 1 Stunde liegt. Regenliebhaber kommen allerdings dort voll auf ihre Kosten – gleiches gilt für das Saarland, das südliche Rheinland-Pfalz, Mainfranken, Schwaben und den Alpenraum.Auch zum Start in die neue Woche sind die Sonnen- und Regenstunden in Deutschland sehr unterschiedlich verteilt. Erst am Mittwoch setzt sich dann landesweit wieder fast überall der Sonnenschein durch, die Sonnenstunden nehmen also nochmals signifikant zu.

Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de