Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Wetter auf Ihrer
Homepage

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Wetternews vom 30.03.2017


Unwetter und Tornados in den USA

In den USA hat die Tornado-Saison gestartet. Seit einigen Tagen hält eine typische Unwetterlage an. Starkregen, großer Hagel und Sturmböen sind die Folge. Im Bundesstaat Texas wurden dabei mehrere Tornados beobachtet.

In den USA sind zurzeit heftige Unwetter unterwegs. Gewitterwolken mit großen Hagelkörnen, Sturmböen und ergiebigen Regenfällen ziehen seit einigen Tagen über die westlichen Südstaaten und den mittleren Westen. Stellenweise kamen binnen 12 Stunden bereits über 50 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel. Im Bundesstaat Texas wurden zudem mehrere Tornados gesichtet. Inzwischen reicht die Gewitterfront von Illinois bis nach Louisiana. Sie zieht mit Starkregen und zahlreichen Blitzen weiter nordostwärts.

Derartige Unwetterlagen sind in den USA nicht ungewöhnlich. Zwischen tiefem Luftdruck über Texas und hohem Luftdruck über dem Osten des Kontinents strömt feuchtwarme Luft vom Golf von Mexiko nach Norden und trifft über Land auf kältere und trockenere Luftmassen. Unterscheiden sich zudem Stärke und Richtung des Windes in Bodennähe und in der Höhe, können sich dort dann kräftige Gewitterwolken bilden. Vor allem von März bis Mai treten solche Unwetter mit Tornados häufig auf.

Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de
- Anzeige -