Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Biowetter für Deutschland am 28.05.2020


Im Norden:
Die derzeitige Wetterlage ruft bei einigen Menschen Gelenk- und Gliederschmerzen hervor. Muskelverspannungen können plagen. Mit einem erhöhten Blutdruck stehen bisweilen Kopfschmerzen und Migräne in Zusammenhang. Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit liegen über dem persönlichen Durchschnitt. Erkältungen machen vermehrt zu schaffen. Das Stärken der Abwehrkräfte kann helfen, Husten oder Schnupfen abzuwehren.

Im Westen:
Die Luftmasse hat Rheumaschmerzen in den Gelenken, Gliedern und Muskeln zur Folge. Ein Wärmeschutz auf den betroffenen Stellen kann Linderung bringen. Um Erkältungen vorzubeugen, sollte man die Abwehrkräfte fit machen. Sonst drohen Husten, Schnupfen und Heiserkeit. Mit einem hohen Blutdruck können Kopfschmerzen in Zusammenhang stehen.

Im Osten:
Verstärkt treten rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen auf. Auch Muskelverspannungen sind ein Thema. Asthmatiker klagen bisweilen über Atemwegsbeschwerden. Erkältungskrankheiten wird der Weg geebnet. Vor allem Husten, Schnupfen und Heiserkeit machen die Runde. Ein erhöhter Blutdruck kann Kopfweh und Migräne nach sich ziehen.

Im Süden:
Wetterfühlige neigen oft zu Asthma und Bronchitis. Die Atemwege werden stark gereizt. Zudem greifen Erkältungen um sich. Husten, Schnupfen und Heiserkeit machen zu schaffen. Rheumatische Erkrankungen in den Gelenken und Gliedern treten häufiger auf als sonst. Mit einem hohen Blutdruck gehen meist Kopfweh und Migräne einher.


Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de