Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Biowetter für Deutschland am 03.08.2020


Im Norden:
Die derzeitige Wetterlage führt zu einer erhöhten Kopfschmerz- und Migräneanfälligkeit. Vermehrt treten rheumatische Beschwerden, Blutdruckschwankungen und Schwindelanfälle auf. Das Wohlbefinden kann durch erhöhten Blutdruck beeinträchtigt sein. Leistungsfähigkeit und Konzentrationsvermögen entwickeln sich überwiegend positiv.

Im Westen:
Arbeitsleistung und Konzentrationsvermögen profitieren von der besseren Sauerstoffversorgung des Körpers. Allerdings müssen Rheumatiker mit Einschränkungen ihres Wohlbefindens rechnen. Vermehrt gibt es Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen. Zudem plagen Schlafstörungen sowie Kopfschmerzen und Migräneattacken.

Im Osten:
Die momentane Witterung verursacht vermehrt Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen. Das Wohlbefinden kann durch Kopfweh und Migräne beeinträchtigt werden. Leistungs- und Konzentrationsvermögen sind gut. Auf den Straßen besteht deshalb verringerte Unfallgefahr.

Im Süden:
Die Witterung macht sich bei wetterfühligen Menschen durch allerlei Beschwerden bemerkbar. So kann es zu vermehrten Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen kommen. Das Wohlbefinden wird durch beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck beeinträchtigt. Die Reaktionszeit ist verlängert. Dieser Umstand wirkt sich durch eine erhöhte Unfallgefahr aus.


Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de